Redaktion Werbemonitor

Goldener Hahn: Meinung war gefragt

Die Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation präsentiert bei der Gala Goldener Hahn und rund um den Landeswerbepreis prominent und medienwirksam die herausragenden Leistungen der niederösterreichischen Werbedienstleister. Sie trägt dazu bei, die Arbeit der Kreativbetriebe bekannter und für werbetreibende Unternehmen somit noch attraktiver zu machen. Was ist gut und was kann verbessert werden, war die Frage.

Über 100 Tage lang wurden Werber und Unternehmer gebeten, sich ein paar Minuten für Fragen zum  Goldenen Hahn Zeit zu nehmen. Via Facebook, Werbemonitorportal und Newsletter der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation erging die Einladung, bei der Umfrage über den Goldenen Hahn mitzuwirken. Hinzu kam, dass per E-Mail alle Kreativbetriebe, die in den letzten drei Jahren beim Landeswerbepreis Goldener Hahn eingereicht hatten, zur Teilnahme an der Umfrage eingeladen waren.

Die Befragung wurde von Obmann-Stv. Laurentius Mayrhofer aufgesetzt und begleitet. Heraussticht vor allem der hohe Bekanntheitsgrad des Werbepreises. Kreativität führt vor gutem Storytelling, wenn es darum geht, was die Gewinner des Goldenen Hahns auszeichnet. Als besonders wichtig wird eine faire Jurierung eingestuft. Insgesamt wurden im Zeitraum von Mai bis August 2019 112 Fragebögen ausgefüllt, überwiegend (84 Prozent) von Werbeagenturen und Kreativdienstleistern. Sechs von zehn Befragten haben selber schon beim Goldenen Hahn teilgenommen. Fast drei Viertel (74,1 Prozent) besuchten die Werbegala, die jeweils vor dem Sommer stattfindet.

Bekanntheitsgrad sehr hoch
Mit 97,3 Prozent scheint der Goldene Hahn eindeutig der bekannteste Werbepreis zu sein. Er ist vor dem Staatspreis Werbung (72,3 Prozent) gereiht sowie vor dem Effi (67 Prozent). Sechs von zehn Befragten  (58,9 Prozent) befinden den Goldenen Hahn als Landeswerbepreis für die niederösterreichische Werbewirtschaft als „sehr wichtig und wertvoll“.

Was zeichnet die Gewinner aus?
Die Befragten wurden um ihre Einschätzung gebeten, was die Gewinner des Goldenen Hahn besonders auszeichnet. Hier führt „Kreativität“ vor „gutes Storytelling“, gefolgt von „Nutzen-Inszenierung“ bei den Eigenschaften, die nach Meinung der Teilnehmer ganz sicher auf die Gewinner zutreffen. Die weitere Reihung der Eigenschaften nach Aussagehäufigkeit „trifft ganz sicher zu“: Fachkompetenz, Top-Design und neue unkonventionelle Ideen.

Erwartung an den Goldenen Hahn
Jedem neunten Befragungsteilnehmer von zehn ist eine „faire Jurierung“ für den Goldenen Hahn am wichtigsten. Hinzu kommt die PR-Komponente „Sichtbarkeit in den Medien“ (73,2 Prozent) als zweitwichtigste Erwartung an den Landeswerbepreis, gefolgt von „Mehrwert fürs eigene Unternehmen“ (59,8 Prozent), „Demonstration der Leistungsstärke“ (53,6 Prozent) sowie „Erweiterung des eigenen Netzwerkes“ (42,9 Prozent).

Teilnahme beim Goldenen Hahn
Als Gründe, warum die Befragten beim Goldenen Hahn nicht teilgenommen haben, wird am häufigsten angegeben: keine passenden/herausragenden Projekte (8-mal) und als zweithäufigstes Argument der hohe Zeitaufwand für die Vorbereitung und Eingabe der Einreichung.

Optimierung
Hier wurden verschiedene einzelne Wünsche gesammelt, die einerseits das Platzangebot im Casino Baden anführen oder z. B. eine Vereinfachung der Einreichung. Manche der Teilnehmer verstehen den Jurierungsprozess bzw. dessen Ablauf nicht.

Was gefällt?
Fast drei Viertel der Teilnehmer (74,1 Prozent) waren schon einmal Gast bei der Gala Goldener Hahn. Hervorgehoben werden das kreative und abwechslungsreiche Show- bzw. Galaprogramm sowie die Location im Casino Baden.

Charts und Daten stehen  in der Werbemonitor-Ausgabe 05/2019 zur Ansicht.

Foto: Leadersnet/A. Felten

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.