14 Bilder

Redaktion Werbemonitor

Bezirke: Baden, Mödling, Schwechat
Bezirksvertrauenspersonen: Sabine Wolfram, Georg H. Jeitler, Vera Sares

Die „neuen“ sozialen Medien: Instagram, Snapchat & Co

Zahlreich strömten Kreativbetriebe zum Vortrag in die Wirtschaftskammer Baden, der sich mit den kleineren sozialen Medien und deren Einsatz für Unternehmen auseinandersetzte. Sabine Wolfram lud in ihrer Funktion als Bezirksvertrauensperson der WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation zu diesem Abend ein. Mit dabei Fachgruppenobmann Günther Hofer und Geschäftsführer Dr. Clemens Grießenberger.

Facebook ist in aller Munde. Das größte soziale Netzwerk deckt nahezu alle Lebensbereiche ab. Nahezu! Genau diese Lücken und „Nischen‟ füllen Instagram, Snapchat, Pinterest, Reddit, Flickr und Co. Sie ziehen Millionen von Nutzern an. Im Schatten der größten sozialen Plattform der Welt haben es sich diese kleineren Dienste gemütlich gemacht, denn nicht alle Nutzer vertrauen auf den Riesen aus Palo Alto. Vortragender Marijan Kelava, der sich seit rund zehn Jahren mit Digital-Marketing und Social Media auseinandersetzt, fasste übersichtlich zusammen, wer sich in den kleineren Netzwerken tummelt und wie Unternehmen diese nützen können. Zahlreiche Fragen an den Experten rundeten die Thematik ab. Fachliche Gespräche und der Austausch unter Kollegen ließen den Abend ausklingen.

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at