Ing. Mag. (FH) Christian Schrofler

REALIZING-IDEAS e.U.

Tel.: 0699/19248169
office@realizing-ideas.com

www.realizing-ideas.com

Social Video. Darum fasziniert uns Bewegtbild!

Schon als die ersten Bilder „laufen lernten“, übte dieses neue Medium eine große Faszination auf die Menschen aus. Unbewusst kommt einem die Laterna magica in den Sinn. Mit der Kombination aus Geräusch, Musik, Sprache und bewegtem Bild konnte mit Leidenschaft nun endlich das getan werden, was wir heute als Storytelling kennen: das Erzählen von Geschichten. Und so müsste die logische Fortsetzung von „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“ wohl „Videos sagen mehr als 1000 Bilder“ lauten.

YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Es gibt nichts, was man nicht mittels eines Videos zeigen oder erklären könnte. Aber was hat diesen rasanten Aufstieg ermöglicht? Unter anderem folgende vier Entwicklungen: Erstens hat sich die Übertragungsgeschwindigkeit massiv gesteigert. Heute reden wir bereits von 5G und ein Ende scheint nicht in Sicht.

Zweitens wurde mit dem ersten iPhone der wichtigste Grundstein für mobiles Video ge-legt. Heute hat jeder sein eigenes Filmstudio in der Tasche. Drittens: Herkömmliche Film-kameras wurden entweder durch Smartphones oder – im Freizeitbereich – stark durch die zahlreichen Action-Cams abgelöst. Viertens und zu guter Letzt ist unser Qualitätsanspruch an das „Video aus der Hosentasche“ ein ge-ringerer als früher. Mit dieser „Hardware“ und verschiedensten Tools kann heute nahezu je-der ein passables Bewegtbild herstellen.

Folgende Statistiken verdeutlichen die Wirkung von Videos:

  • 90 % der Nutzer werden von Produkt-/Service-Videos in ihrer Entscheidung beeinflusst.
  • Videos steigern unser Verständnis eines Produktes oder Services um bis zu 74 %.
  • Unser Gehirn erinnert sich an bis zu 95 % des Inhalts bei einem Mix aus Video, Audio und Sprache.
  • Bei 64 % der Onlineseher ist die Kaufwahrscheinlichkeit höher.

Kein Wunder also, dass auf YouTube täglich das Äquivalent von 576.000 Stunden Videomaterial hochgeladen wird. Andere Social-Me-dia-Kanäle wie Facebook, Instagram, Snap und Co sind nicht untätig und machen YouTu-be den ersten Platz streitig. Selbst auf LinkedIn haben Videos eine höhere Reichweite als klassische Beiträge. Wer jetzt versucht, Videos einfach ohne Strategie einzusetzen, wird rasch eines Besseren belehrt. Storytelling mittels Videos wirkt um ein Vielfaches schneller. Soll heißen: Wer hier die falsche Zielgruppe mit dem falschen Format anspricht, hat praktisch das Nachsehen.

Es gibt nichts, was man nicht mittels eines Videos erklären kann.

Videoformate
Ein besonders interessanter Ansatz dabei ist es, auf eine Kombination aus Customer Journey und Verkaufstrichter (Sales Funnel) zu setzen. Wer seine Videos passend zu den ein-zelnen Touchpoints platziert, erhöht die Kauf-wahrscheinlichkeit ungemein. Je nach Phase werden dann unterschiedlichste Videoformate eingesetzt: Erklärungsvideos, Promotions, klassische YouTube-Videos, Vlogs (das Pen-dant zu Blogs), Videos in Social Media, Webi-nare, Whiteboard Talks, Produktdemos, Kundengeschichten, Mitarbeitersteckbriefe oder Onboarding/How-to.

Wie sieht es mit den Tools aus?
Egal ob Screencapturing, Slideshows oder Videomontage, es gibt unzählige kostenlose, kostengünstige und sehr teure Tools. Alle jedoch fernab jener Dimensionen, die es früher mit aufwendiger Kameratechnik, Schnitt und Tonbearbeitung etc. gab.

Top Video-Trends 2018
Ein kurzer Blick auf das, was in diesem Jahr angesagt ist.

  • Video First: Nicht nur der Konsum, auch die Produktion ist „einfach“
  • Live-Video (oder Live-Streaming) zur kosten-günstigen Interaktionssteigerung
  • quadratische Videos: Durch die mobilen Endgeräte ändert sich die Sicht
  • Teil des Sales Funnel: mehr Engagement durch Bewegtbild
  • kostengünstig: keine aufwendige Schnitt-und Tontechnik notwendig
  • Video als Trainingstool, z. B. Webinare etc.
  • bezahlte bzw. gesponserte Videos: Influencer Marketing
  • mobile, social oder 360-Grad-Videos: Es gibt viele neue Videoformate
  • Video zur Steigerung der Markentreue

Noch eine Zahl zum Schluss: 48 % der Marketingverantwortlichen im deutschsprachigen Raum wollen 2018/2019 YouTube in ihre Mar-ketingstrategie implementieren (Quelle: Hubspot). Video ist überall – auf allen Plattformen, in allen Formaten, rund um die Uhr.

Zwei besonders gute Beispiele sind diese:
Whiteboard-Erklärvideos zum Thema „Woher Innovationen kommen“ (engl.)
und eine videoanimierte Infografik zum Thema „Millennials“

Foto: georgejmclittle © 123RF.com

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.