Redaktion Werbemonitor

AUSTRIACUS 2017

Niederösterreich räumt drei Trophäen ab!

Ende November ging in der Wirtschaftskammer Österreich im Julius-Raab-Saal die Verleihung des Austriacus über die Bühne. Der erste österreichische Bundeswerbepreis wurde vom Fachverband Werbung und Marktkommunikation verliehen. Zwei niederösterreichische Agenturen zählten zu den Gewinnern und glänzten in Gold und Bronze.

Die Idee hinter dem Austriacus: alle österreichischen Landeswerbepreise zusammzugeführen und die Sieger zum „Best of all“ küren. Das hat die Perchtoldsdorfer Agentur die ghost.com-pany geschafft, in Gold und Bronze mit seinen Auftraggebern Husqvarna und Renault Trucks Deutschland Österreich. Die Agentur Werbereich aus Arbesthal geht mit Gold nach Hause, für Ihren Auftraggeber Marco Simonis.

Eingereicht wurden in zwölf Kategorien 248 Siegerprojekte aus den Landeswerbepreisen. Die fünfzehnköpfige Experten-Jury bewertete nach den Kriterien Kreativität, Strategie, Originalität, Idee und Umsetzung und vergab Gold, Silber oder Bronze. Zusätzlich wurde in der Sonderkategorie „Innovative Werbung“ ein Preis für herausragende Werbeleistungen, die Crossover-Effekte ermöglichen, von der Kreativwirtschaft Austria vergeben.

Unser Ausschussmitglied Roland Reidinger vertrat die WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Jury. Aus unserem Bundesland konn-ten die Kategoriensieger der Jahre 2016 und 2017 teilnehmen. Die Einreichgebühren wurden von der Fachgruppe übernommen. „Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich! Die Auszeichnung bietet den niederösterreichischen Kreativen eine noch breitere Bühne, um ihren Einfallsreichtum und ihre Professionalität am gesamten heimischen Kommuni-kationsmarkt unter Beweis zu stellen“, betont WKNÖ Fachgrup-penobmann Günther Hofer in seinen Glückwünschen. Die Moderation der AUSTRIACUS Gala übernahm Nadja Mader (ORF Niederösterreich) und der deutsche Musiker, Schauspieler und Werbestar Friedrich Liechtenstein. Er sorgte nach der Verlei-hung für die musikalische Unterhaltung. Die neuen Trophäen entwarf handfertigte die Bildhauerin und Bruno-Gironcoli-Schülerin Esin Turan. Die erfolgreichsten Bun-desländer waren Salzburg, Tirol und Oberösterreich. Salzburg konnte sich über neun Austriacus-Werbepreise (zwei Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze) sowie Tirol und Oberösterreich über sieben Trophäen (jeweils drei Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze) freuen.

Mehr von den Nominierten und Gewinnern des ersten Bundeswerbepreises Austriacus 2017: www.wko.at/werbung

Kategorie „Audio“
Projektname: Husqvarna Automower „Määääääh“
Einreicher: ghost.company – Werbeagentur
Auftraggeber: Husqvarna Austria GmbH

Kategorie „Grafik-Design“
Projektname: Marco Simonis Bastei 10
Einreicher: agentur werbereich gmbh
Auftraggeber: Marco Simonis

Kategorie „Direkt-Marketing“
Projektname: Renault Trucks – Handschuhmailing
Einreicher: ghost.company – Werbeagentur
Auftraggeber: Volvo Group Austria GmbH

Foto: Katharina Schiffl

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at