Redaktion Werbemonitor

Werbegala Goldener Hahn

Er ist schon wieder drauf und dran, allen die Show zu stehlen. Der Goldene Hahn, der Landespreis für beispielhafte Werbung, legt in diesem Jahr einen Hochseilakt der Sonderklasse hin. Als einer der größten und erfolgreichsten österreichischen Werbepreise macht er sich auch in diesem Jahr wieder kein leichtes Spiel. Am 12. Juni 2018 heißt es im Casino Baden: Manege frei! Heuer überrascht die Gala mit einer Mischung aus Zirkus und Varieté. Aus der Reihe tanzen diesmal der Palazzo-Moderator Chris Kolonko, Akrobatin Maria Gschwandtner, die Rollschuh-Artisten Sven and Jan und vor allem die Gewinner mit ihren prämierten Arbeiten.

Jurysitzung
Bevor die Siegeragenturen ihre Goldenen Hähne in Empfang nehmen können, tagte noch ein sehr wichtiges Gremium, die Fachjury. Sie fand sich am 17. April in der Wirtschaftskammer in St. Pölten ein, um ihre Favoriten festzulegen. In diesem Jahr gab es leicht geänderte Einreichkategorien: Out of Home, Print, Digital, Audio, Bewegtbild, Event, Dialog-Marketing, Public Relations, POS/Messearchitektur, Verpackungsdesign, Grafikdesign, Eigenwerbung und Kampagne. Diese sind jetzt an den Bundeswerbepreis Austriacus angeglichen. Alle Gewinner des Goldenen Hahns nehmen automatisch am österreichweiten Werbepreis Austriacus teil.

Ein Hochseilakt der Sonderklasse.

Nominierungsevent: ohne Netz und doppelten Boden Narrenfreiheit hatten die Kreativbetriebe mit ihren Einreichprojekten. Sie erhalten ihre Auszeichnungen, bevor der Werbezirkus losgeht. Obmann Günther Hofer fasst zusammen: „Aus den 238 Projekten gingen 65 Nominierungen für den Goldenen Hahn hervor. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr um einiges an Einreichungen mehr haben. Es sind wieder Toparbeiten dabei. Von den niederösterreichischen Agenturen ist ohnehin nichts anderes zu erwarten.“ Nach dem Nominierungsevent und vor der Gala darf noch gefeiert werden. Es geht wieder in den Kurpark Baden, der mit wenigen Schritten zu erreichen ist. Hier warten kühle Drinks auf die Gäste.

Gala am 12. Juni 2018
Wie bereits erwähnt, geht der 41. niederösterreichische Landeswerbepreis unter dem Motto „Niederösterreichischer Werbezirkus“ in die nächste Runde. Die Kreativität in der Werbewirtschaft setzt wie im Zirkus auf Einzigartigkeit und Spontanität. Wer erfolgreich sein will, nützt die „Kunst des Augenblicks“. Als Moderator agiert Varieté-Entertainer Chris Kolonko. Er ist bekannt aus dem Wiener Varieté-Theaterzirkus Palazzo, begeistert in der Rolle der Marlene Dietrich und führt in der Manier eines Zirkusdirektors durch das Programm.

Begleitet wird er von den Rollschuh-Artisten Sven and Jan sowie der Akrobatin Maria Gschwandtner. Sie ist Österreichs einzige Kontorsionistin und derzeit im Circus Pikard engagiert. Ob Stelzengeher, Popcorn oder Zuckerwatte, die Zirkusatmosphäre ist garantiert. Fachgruppenobmann Günther Hofer freut sich, wieder rund 500 Gäste, das „Who’s who“ der niederösterreichischen Werbe- und Kreativszene, zu begrüßen. Ob die Verleihung der Trophäen zum Hochseilakt wird, das wird sich weisen. Jedenfalls lassen die nominierten Agenturen schon im Vorfeld ihre Muskeln spielen. Denn alle Sieger sind sich bewusst, dass es viel bringt, einen Goldenen Hahn zu gewinnen. Sei es bei der Generierung von Neukunden oder um sich vom Mitbewerb abzuheben, eine hohe Aufmerksamkeit ist gewiss.

Werbegala Goldener Hahn am 12. 6. 2018
Motto „Niederösterreichischer Werbezirkus“
Dresscode und Ausweis

Das erwartet die Sieger:
- Jeder nominierte niederösterreichische Werber erhält pro Nominierung in seiner Kategorie zwei Freikarten für den Galaabend.
- Die Nominierten werden medial bis zur Gala promotet.
- Die Arbeiten werden mit Nennung der Werbehahnsieger in ausgewählten Branchenmedien sowie im Internet veröffentlicht.

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.