Im Werbemonitor suchen

Themen, Personen, Tipps & Leistungen:

Gebrüder Pixel

Goldener Hahn 2022

Foto: Philipp Hutter

Es war eine ziemliche Überraschung und große Freude, als die Gebrüder Pixel ihren Goldenen Hahn überreicht bekamen. Im Gespräch mit Philipp Pieh-Sandpeck, Geschäftsführer und kreativer Leiter, über ihre Leistungen, den Leitspruch und mehr.

Werbemonitor: Bitte stellt euch als Agentur vor. Worauf habt ihr euch spezialisiert? Was könnt ihr besonders gut? Was macht ihr persönlich gerne? Was zeichnet euch aus? Wie groß ist euer Team?

Wir sind derzeit zu fünft und spezialisieren uns auf die Erstellung von Markenidentitäten sowie vorwiegend digitales Kommunikationsdesign. Eine unserer größten Stärken ist, dass wir mit einem ganzheitlichen Ansatz grafische und technische Expertise vereinen. Wir sehen Grafikdesign nicht als ästhetischen Selbstzweck, sondern wollen mit dessen Hilfe intuitiv zu bedienende digitale Produkte und nahtlose Markenerlebnisse erschaffen – online und offline.

Wie lautet der Leitspruch eurer Agentur?

„Wir sind keine Brüder und wir heißen auch nicht Pixel.“ Es ist einerseits ein Hinweis darauf, dass man bei uns auch talentierte „Schwestern“ erwarten darf. Der ursprüngliche Hintergrund ist allerdings, dass uns das Handelsgericht wegen Irreführung untersagt hat, uns „Gebrüder Pixel OG“ zu nennen – seither führen wir „Gebrüder Pixel“ als Markennamen und haben eine amüsante Geschichte zu erzählen.

Wie würdet ihr euren Agenturspirit beschreiben?
Es fühlt sich ein bisschen so an, als würden wir gemeinsam ein Haus bauen. Jeder möchte anpacken und dabei sein, wir können uns aufeinander verlassen. Gemeinsam an Projekten zu arbeiten, fokussiert, aber immer mit einem Lächeln und viel Humor, das zeichnet uns aus.

Wie ticken eure Kunden, aus welchen Branchen kommen sie und was ist euch wichtig, wenn ihr mit ihnen zusammenarbeitet?
Wir sagen immer, dass wir uns nicht auf Branchen spezialisieren, sondern auf Menschen. Wir finden es wahnsinnig spannend, in neue und fremde Welten einzutauchen, branchenspezifische Probleme zu lösen und daraus auch für andere Branchen Lösungen abzuleiten. Wir legen  großen Wert auf Fairness, Nachhaltigkeit und Wertschätzung. Unsere Kunden schätzen diesen Zugang sehr.

Was bedeutet Service für euch in Bezug auf Kunden?

Wir stoßen oft auf Verwunderung, wenn wir etwa Deadlines einhalten oder noch am selben Arbeitstag auf E-Mails antworten. Für uns ist das selbstverständlich, vielleicht ist hier aber in unserer Gesellschaft etwas verloren gegangen. Service bedeutet für uns nicht, „overnight“ abzuliefern, und das wissen unsere Kunden auch. Aber sie können sich jederzeit sicher sein, dass wir uns verlässlich und zeitnah um ihre Anliegen kümmern.

Das Motto des Goldenen Hahn 2022 war „Sprungbrett Werbung“. Wie übersetzt ihr das für euch?

Viele Bereiche des täglichen Lebens sind, getrieben von der rasanten technologischen Entwicklung, ständig „auf dem Sprung“. Zum Beispiel soziale Netze, das Metaverse, Mixed Realities und NFTs; wir sehen uns gefordert, all diese Sprungbretter zu nutzen und einzutauchen in neue Welten, sie zu verstehen und mitzugestalten.

In welchen Bereichen müsst ihr euch laufend weiterentwickeln?

Die Welt der digitalen Kommunikation ist ein ununterbrochener Lernprozess. Ein Fixtermin jede Woche ist bei uns der „ Design-Donnerstag“: Hier ist jeder und jede eingeladen, neue Trends und Entwicklungen, die er oder sie beobachtet hat, vorzustellen. So bleiben wir ganz gut am Ball.

Service bedeutet für uns nicht, „overnight“ abzuliefern.

In welche Richtung wird sich unsere Branche verändern? Was wird bleiben, was wird gehen, was wird kommen? Trends?

Derzeit experimentieren wir mit Künstlicher Intelligenz. Eingewoben in Computerprogramme unterstützt uns die KI schon lange, aber jetzt beginnt sie zu zeichnen, illustrieren, zu gestalten. Wir wollen da dabei sein und herausfinden, wie wir uns das kreative Potenzial der KI zunutze machen können.

Noch ein Wunsch, ein Impuls oder Input zum Schluss?

Vielen Dank an die Wirtschaftskammer und alle Beteiligten für den schönen Abend in St. Pölten. Wir waren beeindruckt von den nominierten und erfolgreichen Projekten und haben viele neue Inputs mitgenommen. Es war vor allem ein schönes Zeichen einer gesunden nieder österreichischen Kreativbranche!

Das Siegervideo!

An sie ging der Goldenen Hahn in der Kategorie Digital. Wir waren bei Gebrüder Pixel in Diendorf am Kamp zu Gast.

Die Datenverbindung wurde unterbrochen, klicken Sie auf Aktualisieren um die Verbindung wieder herzustellen.

Eine Unterbrechung der Datenverbindung verhinderte das Laden der Seite. Die Seite reagiert erst nach dem Aktualisieren wieder. Aktualisieren 🗙