Im Werbemonitor suchen

Themen, Personen, Tipps & Leistungen:

Ghost Company

Goldener Hahn 2022

Foto: Philipp Hutter

Wir entwickeln Kampagnen, die bewegen! Vier Nominierungen und drei Goldene Hähne. Die Ghost Company hat beim Landeswerbepreis ordentlich abgeräumt. Alle ausgezeichneten Arbeiten waren am Markt sehr erfolgreich, was wichtig für sie selbst und ihre Kunden ist. Ihr Motto: Made by Ghost.

International am Markt aktiv, zeigt die Agentur seit mehr als drei Jahrzehnten, was sie für ihre Kunden leistet. Im Gespräch mit Michael Mehler erfahren wir mehr über das Team, Trends in der Branche und in welchen Bereichen sie sich laufend weiterentwickeln. Da wir einander kennen, sind wir per Du.

Werbemonitor: Bitte stellt euch als Agentur vor. Was ist eure Spezialisierung? Was könnt ihr besonders gut? Was macht ihr persönlich gerne? Was zeichnet euch aus? Wie groß ist euer Team?

Michael Mehler: Die ghost.company arbeitet sowohl digital als auch klassisch, und dieser integrierte Ansatz wird schon lange gelebt und weiterentwickelt. Der aktuelle Platz Nr. 2 als Digitalagentur und Platz 6 als Full-Service-Agentur im Medianet Expert Rating beweisen, dass dieser Spagat sehr gut funktioniert – und auch von den Kunden geschätzt wird: Bei der Kundenzufriedenheit erreichten wir zum dritten Mal hintereinander Platz 1. Und es ist der Beweis, dass eine 32 Jahre alte Agentur State of the Art sein kann! Was tun wir gerne? Kampagnen entwickeln, die wirklich erfolgreich sind. Kampagnen, die bewegen. Mit unseren Kunden mitleben. Und ein wenig feiern … Wir sind ein Team von 25 Spezialisten, die zum Teil schon lange erfolgreich zusammenarbeiten.

Der ganze Markt tickt derzeit immer wieder anders.

Wie lautet der Leitspruch eurer Agentur?

Made by ghost. Ein ständiger Aufruf, höchste Qualität abzuliefern.

Wie würdet ihr euren Agenturspirit beschreiben?

Begeisternd (!), neugierig, erfolgshungrig und immer in der Jetztzeit.

Wie ticken eure Kunden, aus welchen Branchen kommen sie und was ist euch wichtig, wenn ihr mit ihnen zusammenarbeitet?

Der ganze Markt tickt derzeit immer wieder anders. Wir haben es einerseits mit Krisen zu tun, die sehr stark emotionalisieren und solchen, die das tägliche Leben beeinflussen. Das wirkt sich auf die Kampagnenansprachen aus. Unsere Kunden wollen Agenturen mit einem großen Leistungsspektrum und erwarten, dass wir Spezialisten dazuholen. Sie wünschen sich ein kompetentes Beraterteam, das nicht ständig wechselt. Zu unseren Branchen: Wir arbeiten in vielen Branchen, aber die meisten kommen aus der Pharmazie/Gesundheit, Dienstleistung, Industrie, Automotive und Finanzwesen. Was die Zusammenarbeit betrifft: Hier wollen wir Offenheit, Fairness und ständigen Austausch.

Was bedeutet Service für euch in Bezug auf Kunden?

Full Service. In jedem Bereich.

Das Motto des Goldenen Hahn 2022 war „Sprungbrett Werbung“. Wie übersetzt ihr das für euch?

Der Goldene Hahn ist ein Sprungbrett. So ein Goldener Hahn ist ein unglaublicher Motivator für unsere Kunden und unser Team, er ist das Sprungbrett für noch mehr Kreativität – aber auch für mehr (Neu-)Geschäft.

Es wird immer mehr Beratungstätigkeit gefordert.

In welchen Bereichen müsst ihr euch laufend weiterentwickeln?

Ganz besonders gefordert sind wir im digitalen Bereich. Immer wieder gibt es neue Produkte, neue Technologien, neue Systeme. Die müssen wir checken, einige einsetzen. Außerdem sind wir Google-Partner, und da tut sich immer sehr viel Neues.

In welche Richtung wird sich unsere Branche verändern? Was wird bleiben, was wird gehen, was wird kommen? Trends?

Prinzipiell ist aufgrund der Komplexität vor allem bei großen Kampagnen, die internationalen Background haben, immer mehr Beratungstätigkeit gefordert. Hier gilt es, strategisch fit zu sein. Eine Herausforderung sind die neuen Arbeitsmodelle bzw. die geänderte Interessenslage vieler Menschen. Das wird noch sehr spannend. Wir werden in Zukunft mit mehr Teilzeitkräften arbeiten, wichtig ist uns aber eine möglichst große gemeinsame Präsenz. Da sind die Resultate ganz einfach besser. Außerdem haben wir Kunden, die es schätzen, dass wir am Freitag erreichbar sind. Was kommt, ist sicher ein Mehr an Marketing-Automatismen, die manches leichter machen, aber nicht immer besser. Was bleibt, sind die Emotionen unserer Zielgruppen. Wir alle reagieren nach wie vor auf die gleichen Reize. Und da ist es egal, wie die transportiert werden. Die letzten drei Jahre haben uns gezeigt, dass wir viel flexibler sein müssen. Abgesehen von den sich ändernden wirtschaftlichen Voraussetzungen sind die Einstellungen der Menschen zum Leben ständigen Änderungen unterworfen, das Wort Existenzangst hat leider an Wert gewonnen.

Wir sehen aber auch Positives: das Zusammenrücken auf internationaler wie nationaler Ebene, das Hinterfragen „alter“ wirtschaftlicher Routinen, der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit. Digitalisierung ist und bleibt ein großes Thema, bei Shoplösungen hat Österreich noch Nachholbedarf. Mehr und mehr geht es um die ganz gezielte, individuelle Ansprache der Kunden. 

Mehr und mehr geht es um die ganz gezielte, individuelle Ansprache der Kunden. 

Noch ein Wunsch, ein Impuls oder Input zum Schluss?

Ich wünsche mir, dass das Image der Arbeit, die Freude an der Arbeit wieder einen höheren Stellenwert bekommen. Und dass wir wieder drei Hähne beim nächsten Goldenen Hahn gewinnen!

Das Siegervideo!

Die Agentur aus Perchtoldsdorf erhielt Goldene Hähne in den Kategorien Audio, Dialog Marketing und Eigenwerbung.

Die Datenverbindung wurde unterbrochen, klicken Sie auf Aktualisieren um die Verbindung wieder herzustellen.

Eine Unterbrechung der Datenverbindung verhinderte das Laden der Seite. Die Seite reagiert erst nach dem Aktualisieren wieder. Aktualisieren 🗙