115 Bilder

Redaktion Werbemonitor

Flughafen Wien: Das Gute (f)liegt so nah

Jährlich werden 24,4 Millionen Passagiere abgefertigt und nahezu gleich viele Gepäckstücke befördert. 195 Reiseziele in 70 Länder sind über den Flughafen Wien-Schwechat erreichbar und 74 Fluglinien steuern ihn an. Mit 20.000 Beschäftigten in 230 Unternehmen am Standort ist der Flughafen Wien außerdem einer der größten Arbeitgeber Ostösterreichs. Die WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation war beim zweiten NÖ-Marketing Breakfast zu Gast.

Bei den NÖ-Marketing Breakfasts erhalten Kreativbetriebe Einblicke hinter die Kulissen erfolgreicher Betriebe. In jene, in die man nicht einfach so hineinspazieren kann. Die erste Ver-anstaltung fand in Gumpoldskirchen beim Glücksspielkonzern Novomatic statt. Jetzt ging es nach Schwechat zum Flughafen. Die Flughafen Wien AG ist einer der wenigen börsennotierten Flughäfen in Europa. Als Entwickler, Errichter und Komplettbetreiber des Flughafens wird eine Dienstleistungspalette angeboten, die folgende Bereich umfasst: den operativen Flughafenbetrieb, die Bodenabfertigungsdienste, die Sicherheitsdienstleistungen, die Infrastrukturanbieter und die kommerziellen Aktivitäten.

Das Flughafenteam stellte drei spannende Bereiche vor. Mag. (FH) Andreas Ladich, Leiter Werbung und Marketing, erzählte, wie der börsennotierte Konzern sein Angebot bewirbt. Ilse Koi-nig, Leiterin der Airport-Media, stellte die Werbemöglichkeiten am Gelände dar und Michael Pruschak, für das Marketing des Parkangebots zuständig, präsentierte das neue Premium-Park-service „Easy Parking“. Eine Führung über das Betriebsgebiet Flughafen sowie der Besuch der neuen Eventworld rundeten die Veranstaltung ab. Für jene, die noch genauer in die Materie eintauchen wollten, stand abschließend eine Besichtigung des technischen Hangars auf dem Programm. Fazit: ein Vormittag gespickt mit großartigen Informationen. Aber alles der Reihe nach.

Frühstück mit Werbung
Welche bessere Kombination für Kreativbetriebe gibt es um  9 Uhr am Vormittag als Essen und Information? Das Flughafenteam bot Kaffee, Süßes und Salziges an sowie eine Präsentation der zahlreichen Marketingaktivitäten. Die Stabstelle Kommunikation setzt sich aus den Bereichen „Werbung und Marketing“ zusammen sowie aus den Abteilungen „Besucherzentrum“, „Interne Kommunikation“, „Investor Relations und Compliance“, dem „Typografie und Druckcenter“ und der „Pressestelle“.  In der Werbung wartet der Flughafen ebenfalls mit Zahlen der Superlative auf: 273 unterschiedliche Sujets, welche aneinandergereiht die Breite einer Start-Landebahn ergeben, 395 Einzelprojekte,  10 Websites, 16 aktuelle Projekte in Bearbeitung und 41 neue Projekte. 168 Sponsorprojekte, bei denen die Gesamtbetreuung das Team inne hat – die Einholung aller Infos, das Aushandeln der Gegenleistungen, die Vertragsabwicklung, die Bereitstellung und den Versand von Werbematerialien, die Nachverfolgung und Dokumentation für die Werbewertanaly-se. Bewerkstelligt wird dies mit einer Full-Service-Inhouse-Werbeagentur, die sich für das gesamte Unternehmen und die Marke verantwortlich zeigt.

Airport-Media
Besonders interessant für die Kreativbetriebe war das Thema Airport-Media. 24,4 Millionen Passagiere jährlich, davon 40 Prozent Businessreisende, bis zu 90.000 Menschen täglich, davon Tausende nationale und internationale Entscheidungsträger sowie eine zu 86 Prozent mobile Zielgruppe (14 bis  54 Jahre). Es stehen digitale Großflächen, hinterleuchtete Werbeflächen im Innen- und Außenbereich zur Verfügung sowie Branding. Je nach Budget werden Kurzzeitbuchungen oder eine Langzeitpräsenz angeboten.

Im Außenbereich gibt es z. B. den Werbeturm direkt an der A4 mit 1,5 Millionen Kontakten pro Monat, in 37 m Höhe, jeweils eine Fläche je Richtungsfahrbahn mit je ca. 200 m² Werbung (16 m x 12 m). Ganz speziell ist sicher das Riesentransparent an der Fassade des Parkhaus 4: ca. 1.800 m² Werbung  (103 m x 17 m). Ebenfalls sehr attraktiv sind die Großformatleuchtkästen im Innenbereich, z. B. mit 120 m² (12 m x 10 m). Weiters wird im Abflugbereich ein digitaler Schwerpunkt ge-setzt mit einer Mega-Wall, die 78 Screens in 46 Zoll FullHD umfasst. Besonders beliebt und gerne gebucht werden die 120 Screens in der Gepäckausgabehalle, die auch synchron  ausgespielte Werbung anzeigen können. Diese Werbemöglichkeit ist auch für regionale Betriebe mit kleineren Budgets interessant.

Premium-Parkservice „Easy Parking“
Testimonial Niki Lauda führte das neue Service in einem Video vor. Die Idee dahinter: noch schneller und unkomplizierter eine  Flugreise starten. In der gekennzeichneten Easy-Parking-Zone übernimmt das Personal das Auto und parkt es witterungs-geschützt in der VIP-Zone auf reservierten Stellplätzen. Auch Abholung und Bezahlung funktionieren einfach. Für Vielflieger und andere Zielgruppen eine attraktive Variante. 

Danach stand noch eine Tour durch den Flughafen Wien an sowie  ein Besuch im Technik-Hanger der Austrian Airlines.

Fotos: Leadersnet/A. Felten

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.