Redaktion Werbemonitor

Blackout

Jemand begrüßt Sie sehr herzlich und Sie haben keine Ahnung, woher Sie sie oder ihn kennen. Noch viel weniger haben Sie den Namen oder den Tätigkeitsbereich in Erinnerung. Wer regelmäßig auf Netzwerkveranstaltungen oder bei Firmenevents eingeladen ist, kennt diese unangenehme Situation sicher. Was tun, um dem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen? Fünf Tipps, die dabei helfen, sich Namen oder Gesichter besser einzuprägen.

  1. Genau zuhören
    Gerade bei Veranstaltungen ist das oft schwierig. Das allgemeine Stimmengemurmel schluckt das, was Ihr Gegenüber sagt, vor allem wenn die Stimme leise ist oder Ihr Gesprächspartner undeutlich spricht. Es kann auch möglicherweise am komplizierten Namen liegen. Hier hilft genaues Zuhören, Nachfragen und vor allem der obligatorische Visitenkartentausch.

  2. Genau hinschauen
    Schauen Sie sich das Gesicht Ihres Visavis an. Können Sie etwas Charakteristisches erkennen? Merken Sie sich das und versuchen Sie, eine Kombination mit dem Namen herzustellen, also eine Eselsbrücke zu bilden. Am einfachsten ist es, diese Erinnerungsdetails auf der Visitenkarte zu notieren.

  3. Trainieren
    Versuchen Sie noch während der Veranstaltung, den oder die Namen immer wieder zu wiederholen. Das Gedächtnis will trainiert werden. Überprüfen Sie bei der Gelegenheit, ob die Eselsbrücken halten, was sie versprechen.

  4. Den Gastgeber mit ins Boot holen
    Eine einfache Möglichkeit ist es immer, den jeweiligen Gastgeber zu fragen, wer die Personen sind. In den meisten Fällen können Sie auch Farbe bekennen und den Hausherrn bitten, Sie miteinander bekannt zu machen.

  5. Notfallpflaster
    Es hilft alles nichts? Schwenken Sie auf Humor um, damit kann Ihr Visavis vielleicht besser umgehen. Der deutsche Schauspieler Curt Goetz soll einmal gesagt haben: „Drei Dinge kann ich mir nicht merken. Das eine sind Namen, das andere Zahlen und das dritte habe ich vergessen.‟ Auch Ehrlichkeit hilft an dieser Stelle. Sagen Sie einfach höflich, was Sache ist. Noch eine Möglichkeit: Ablenkung. Führen Sie das Gespräch in eine andere Richtung.

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.