Im Werbemonitor suchen

Themen, Personen, Tipps & Leistungen:

Lehrlingsentschädigung

Lehrlingsentschädigung

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat im Juni 2012 eine Grundsatzentscheidung (Anlassfall war der Bereich Taxi – Personenbeförderung) veröffentlicht, wie die Lehrlingsentschädigung zu bemessen ist, wenn für die Branche kein entsprechender Branchenkollektivvertrag zur Anwendung kommt. In kollektivertragsfreien Bereichen (also für den Bereich der Bundesländer-FG) gibt es keine Regelung über die Mindest-Lehrlingsentschädigungen. Der OGH kam zur Entscheidung, dass für Lehrlingsentschädigungen bei Fehlen einer kollektiven Regelung die Mindestsätze eines lehrberufsnahen Kollektivertrages (= KV Werbung Wien, Kollektivvertragsdatenbank) maßgebend seien. Nach diesem Urteil haben sich die in den Bundesländern bezahlten Lehrlingsentschädigungen an der Höhe der entsprechenden Regelungen des Wiener Kollektivvertrags zu orientieren.

Die Datenverbindung wurde unterbrochen, klicken Sie auf Aktualisieren um die Verbindung wieder herzustellen.

Eine Unterbrechung der Datenverbindung verhinderte das Laden der Seite. Die Seite reagiert erst nach dem Aktualisieren wieder. Aktualisieren 🗙