Außenwerbung

Fetish Art and Film Festival Plakat

Agentur: CRAVING BRANDEXPERIENCE
Auftraggeber: Ateliertheater

Projektbeschreibung

Traumfabrik Fetish. Der Fetisch ist immer ein materielles Objekt, ein Requisit, das als Tor zur Erfüllung der Begierde funktioniert. Er ist Substitution, ein Ersatz für alles was wir vermissen und fortwährend suchen. Und durch dieses spezifische Objekt finden wir eine momentane Befreiung von unserer endlosen Suche. Ebenso ist das Kino/Theater ein Requisit, voyeuristisches Portal in die Welt des Genusses und der Erfüllung von Begierden. Im dunklen Saal des Ateliertheaters, der einst als Kino diente fand das Fetish Art and Filmfestival statt. Heutzutage werde mit dem Wort Fetisch sofort Sex assoziiert – es gehe aber um die Erweiterung des Begriffs bis hin zu Karl Marx’ Begriff des Warenfetischismus. Und so lautete auch das Motto des ersten Festivaltags “If sex sells, does fetish buy?” Eine wirklich spannende und gestalterisch herausfordernde Aufgabe! www.craving.at

Zurück zur Übersicht

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.