Redaktion Werbemonitor

Einreichen: jetzt noch leichter

Das Einreichtool für den Goldenen Hahn ist komplett neu. Sowohl die Kreativbetriebe als auch die Juroren dürfen sich über einen vollständigen Relaunch freuen. Dieser bietet zahlreiche Vorzüge an, wie ein intuitiveres Handling, eine neue grafische Übersicht und noch vieles mehr.

Die Facts gleich zu Beginn: Das Einreichtool ist ab 29. Jänner 2018 geöffnet. Einreichschluss ist der 1. März 2018, 23:59 Uhr. Es gibt keine Nachfrist. Setzen Sie ohne Netz und doppelten Boden auf den richtigen Hahn, denn die erste Einreichung ist kostenlos! Mit zwei einfachen Schritten sind Sie dabei.

  1. Registrieren
    Das Einreichtool ist neu programmiert. Daher müssen Sie sich in diesem Jahr auch dann registrieren, wenn Sie in den vergangenen Jahren schon dabei waren und noch ein altes Log-in haben. Die Registrierung erfolgt einfach durch Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse und eines Passwortes. Im folgenden Schritt geben Sie bitte Ihre genauen Daten an, mit denen Sie als Einreicher erfasst werden möchten. Die Person ist dabei am besten der jeweilige Ansprechpartner innerhalb der Organisation. Nach dem Absenden erhalten Sie einen Aktivierungslink via E-Mail, nach dessen Bestätigung Sie freigeschaltet werden und loslegen können.

  2. Einloggen und einreichen
    Jetzt geht es schon mit der Einreichung los. Bitte gleichen Sie nochmals Ihre Kontaktdaten ab (vertippt?), denn damit reichen Sie ein. Diese Daten werden bei einer Nominierung oder einem Gewinn herangezogen, sie scheinen in allen Präsentationen auf. Die einzelnen Bestandteile für die Einreichung sind jetzt übersichtlich in einer Hauptmaske zusammengefasst: Kategorien, Auftraggeber, Uploads und Projektbeschreibungen.

Tipps Projektbeschreibungen
Es gibt zwei Arten von Projektbeschreibungen, eine öffentliche und eine für die Jury. Die öffentliche soll kurz und knackig sein. Worum geht es in dem Projekt? Was ist das Besondere daran? Was hat der Auftraggeber damit erreicht? Wenn Sie einen Goldenen Hahn abräumen, scheinen diese Inhalte als Projektbeschreibung mit auf.

Beschreibung für Juroren
Bei der Jurybeschreibung geht es darum, einen erweiterten Eindruck zu vermitteln. Geben Sie den Fachleuten die Möglichkeit, sich in das Projekt hineinzudenken. Es ist für die Juroren einfach leichter, wenn Sie mehr Hintergrundwissen darüber haben. Als Beispiel: Wie war die Atmosphäre bei einem Event, welches Papier oder welche besondere Veredelung gab es bei dem Printprojekt, welche Erfolge erzielte die Dialog-Marketing-Aktion oder welche Einzelmaßnahmen waren für das Zusammenspiel der Kampagne wichtig? Laden Sie, wenn vorhanden, ein kurzes Video zu einem Event hoch, das vermittelt einfach Atmosphäre pur. Und jetzt Manege frei für Ihr Projekt!

Achtung! Rechtzeitig hochladen
Bitte laden Sie Ihre Daten rechtzeitig hoch, denn erfahrungsgemäß laufen die Server gegen Ende des Einreichtermins heiß und damit Gefahr, temporär überlastet zu sein. Die WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation übernimmt für diesen Fall keine Haftung! Alle Details zu den Einreichbedingungen finden Sie in einer PDF-Datei, die Sie auf der Website des Goldenen Hahns abrufen können.

Jetzt einreichen!

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at