Redaktion Werbemonitor

Schneller aus der Krise: Erfolgsfaktor Kreativität

Das Datum steht fest: Am 15. Juni 2021 bietet der Goldene Hahn allen Gewinnern die Bühne, um sie im besten Licht darzustellen. Gerade jetzt hat das für die Kreativbranche eine große Bedeutung. Es bleibt wie immer spannend bis zur letzten Minute, wer einen niederösterreichischen Landespreis für beispielhafte Werbung abräumt. Was ist heuer möglich und wie sieht das Programm aus?

Sehr erfreut waren die nominierten Agenturen, als sie von der Verleihung der Goldenen Hähne hörten. Es geht weiter … the show must go on. Die Spannung steigt und gerade in dieser schwierigen Zeit sind Erfolgserlebnisse wichtiger denn je. Einen Goldenen Hahn zu gewinnen, hat für viele Agenturen einen wichtigen Rang, ist er doch die bekannteste Auszeichnung für kreative Unternehmen und ihre Auftraggeber in Niederösterreich. Immer wieder betonten die Gewinner der letzten Jahre die Vorteile und positiven Folgen für das Geschäft. Oft genannt wurden Anerkennung für die Leistungen, ein Boost für das Team, die Lukrierung neuer Aufträge, das vermehrte Eintrudeln von Anfragen und die Sicherheit für Kunden, dass der Kreativbetrieb hält, was er verspricht. Was für die Nominierten aktuell wichtig ist, haben wir ab Seite 9 zusammengefasst.

Besondere Zeiten brauchen neue Ideen und andere Lösungen.

Viele Ideen
Um die Gewinner zu ermitteln, fand am 20. April die Jurysitzung der Experten statt. Eine absolute Premiere, da diese im neuen digitalen Jurierungstool komplett online abgehalten wurde. Wie das abgelaufen ist, was die Juroren darüber sagen und welchen Eindruck sie von den eingereichten Arbeiten haben, lesen Sie im Beitrag „Premiere: Jurysitzung online“ auf Seite 7. Hinter den Kulissen wurde in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation gewerkt und mit den Kollegen verschiedene Szenarien durchgespielt. Von einem hybriden Event mit einem kleinen Publikum und einer Onlineübertragung bis hin zu einer rein digitalen Veranstaltung mit vielen Schattierungen dazwischen war alles dabei. Vor allem war zum Planungszeitpunkt noch nicht klar, welche Regeln im Juni gelten werden. Letztendlich hat der Sicherheitsfaktor überwogen. Es sind neue Zeiten angebrochen, für die es gilt, die besten Lösungen zu entwickeln.

Motto: mit Kreativität schneller aus der Krise
Viele Unternehmen versuchen, aus den schwierigen Zeiten möglichst zügig hinauszuwachsen. Mit einem Kreativpartner an der Seite gelingt das um vieles leichter. Ziel ist es, mit den Leistungen der Preisträger hervorzuheben, dass jedes Unternehmen aus der aktuellen Situation besser und schneller herauskommt, wenn die Produkte und Dienstleistungen mit Know-how promotet werden.

„Kreativität ist der Erfolgsfaktor, um die Krise schneller hinter sich zu lassen. Wir zeigen, wie die niederösterreichischen Kreativbetriebe das Angebot ihrer Auftraggeber besser vermarkten. Sie bieten in jedem Fall regionale Wertschöpfung mit internationaler Qualität auf höchstem fachlichen Niveau“, ist Obmann Andreas Kirnberger überzeugt.

So geht der Goldene Hahn über die Bühne
Die Verleihung der Goldenen Hähne findet in diesem Jahr anders als gewohnt statt: Es wird ein rein virtueller Event. Geplant ist ein kurzweiliger Film, in dem die Arbeiten prämiert werden. Im Zentrum stehen die Sieger, die ins Rampenlicht rücken.

Projektkoordinator Wolfgang Kessler verrät: „Der Goldene Hahn ist uns sehr wichtig, daher haben wir uns in diesem Jahr als Fachgruppe etwas völlig Neues überlegt. Es ist ein ,back to the roots‘, die Branche feiert sich selbst. Wir sehen, dass gerade Kreativität ein Joker in der Krise ist, das zeigen die niederösterreichischen Agenturen mit ihren Arbeiten. In unserem Film sehen Sie geballte Kreativität.“
Am 15. Juni werden alle Gewinner bekanntgegeben und der Film wird über Medienpartner gelauncht, um ihn vor einem breiten Publikum auszuspielen. Zusätzlich werden die einzelnen Gewinner auf allen Kanälen der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation präsentiert und die PR-Trommel kräftig gerührt.  Fest steht: Der Goldene Hahn wird wieder in voller Stärke zurückkehren, in welcher Form auch immer. Jedenfalls gibt es auch hier eine Premiere und heuer einen Logenplatz für alle. Toi, toi, toi allen Nominierten!

Verleihung Goldener Hahn am 15. Juni 2021 als virtueller Event
In diesen Kategorien:
- Out of Home
- Print
- Digital
- Bewegtbild
- Event
- Dialog-Marketing
- Public Relations
- POS/Messearchitektur Verpackungsdesign
- Grafikdesign
- Eigenwerbung
- Kampagne
In der Kategorie Audio gab es zu wenig Einreichungen und daher auch keine Nominierungen.

Foto: Jakub Gojda © 123RF.com

Als zweitgrößte Fachgruppe österreichweit im Bereich Werbung werden rund 3.400 Mitglieder mit ca. 4.200 Gewerbeberechtigungen betreut. Hier finden Sie umfangreiche Informationen sowie unterschiedliche Serviceleistungen für Ihre tägliche Praxis.

Kontakt

WKNÖ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 851 - 19712
Fax: 02742 851 - 19719
  werbung@wknoe.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website & -tools erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen in unserer  Datenschutzerklärung.